Die etwas andere Spardose !

Die etwas andere Spardose !

Aus einer alten Alu-Ölwanne machten wir uns eine außergewöhnliche Werkstatt Spardose 

Was meinen die beiden jetzt damit ? Die "etwas andere Spardose" ??? HÄ ? 

 

Jeder von euch hat, bzw hatte schon mal eine Standard Spardose. Egal in welcher Form, die meisten sind so aufgebaut das man oben Geld rein wirft aber immer die Möglichkeit hat unten, seitlich oder sonst wo einen Deckel zu öffnen um das Ersparnis wieder raus zu nehmen. 

 

So jetzt passiert in der Regel folgendes, ihr spart da diese Woche 10 Euro rein. Nächste Woche 20 Euro, uhhhhh macht schon 30 Euro. Dann kommt ein Wochenende, mhhhh jetzt brauch ich aber mal 20 Euro Bargeld, ach komm ich nehme mir mal aus der Spardose 20 Euro raus. Natürlich tue ich die aber nächste Woche wieder rein. Jetzt seit Ehrlich, jeder kennt das und NEIN ihr tut kein Geld wieder rein . 

 

Wir hatten auch meistens dieses Problem, drum haben wir uns vor einem guten Jahr mal zusammen gesetzt und gesagt, was tun wir dagegen dass wir uns immer wieder selbst beklauen?? Die Lösung war für uns, eine Kasse die man nur mit Werkzeug öffnen kann und die wir nicht innerhalb Minuten auf machen können. 

 

Nun haben wir einfach den Selbstversuch gemacht und aus einer alten Ölwanne diese Spardose entworfen. Wir haben jetzt gut 1 Jahr lang Geld gespart, was immer mal so übrig war. 

Dazu gehört: 

 

Geld von der Verwandschaft bekommen!

Geld zurück bekommen von Freunden!

Geld abgehoben aber doch nicht alles gebraucht!

Geld für Gefälligkeitshandlungen bekommen!

Geld aus der Hosentasche (Kleingeld)!

 

All diese Kohle einfach da rinn !! 

 

Bei uns hat der Selbstversuch mehr als geklappt, wir kamen nie in die Versuchung die Kasse früher zu öffnen. Wir entwickelten sogar den Ehrgeiz, mehr Geld zu sparen. 

 

So und was haben wir nun in einem Jahr darin gespart ? 

 

Das verraten wir auf unserer Facebook Seite 

 

Es ist schon ein super Gefühl, einfach nebenbei geringe Geldbeträge weg zu legen und diese aus seinem Kopf zu streichen. Und dann nach 1 Jahr zu sehen, was da zusammen gekommen ist. Davon könnt ihr euch dann mal richtig was gönnen oder dieses Geld einfach weiter sparen, weil ihr kamt ja schließlich auch 1 Jahr ohne dieses Geld klar.

Also Leute bescheißt euch einfach selber,indem Ihr am Anfang des Monats einen gewissen Betrag von eurem Konto einfach wegschafft ;)

Oderrr am Ende der Woche eurer komplettes Kleingeld aus der Geldbörse spart;)

Und für die ganz harten Sparer einfach gucken, was am Ende des Monats noch so übrig ist und ob Ihr das wirklich ausgeben müsst ?

Gewisser Geiz ist leider geil !

 

Daniela und Florian 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0