Die beste Krankheit taugt nix.

Die beste Krankheit taugt nix.

So da liege ich also mal wieder. Diesmal hat es mich so richtig hart erwischt, wie lang nicht mehr. Am Donnerstag Morgen, war es nur ein leichtes Halsweh Gefühl und schon Abends um 18 Uhr lag ich da, mit allem was zur Grippe dazu gehört. 

Jetzt hab ich mir sagen lassen, dass Grippe, grippaler Infekt und Erkältung ja nicht das gleiche sind. Und dass man darunter differenzieren muss, in diesem Beitrag geht es mir aber gar nicht darum, welche Krankheit ich jetzt im Detail habe. 

 

Eigentlich wollte ich mal eure Meinungen hören. Was macht ihr so wenn ihr krank seit ? Lest ihr ein Buch, schaut ihr den ganzen Tag Fernsehen oder schaut ihr euch alle Folgen einer Serie hintereinander an? Schreibt doch mal in die Kommentare was ihr so macht um euch die Zeit zu vertreiben wenn so gut wie nix mehr geht. Klar wenn ihr eine schwere Verletzung habt und im Krankenhaus liegt, ist das natürlich was anderes, das durfte ich selbst schon sehr oft erleben. 

 

Ich hab mir jetzt die ersten 2 Tage die Zeit hauptsächlich mit viel schlafen vertrieben. Meine Frau Daniela, hat mir natürlich wieder die weltbeste Hühner Suppe gekocht, die mir sonst auch immer sehr schnell auf die Beine geholfen hat. Dazu viel frischer Ingwer und Thymian Tee getrunken und ein paar Medikamente eingeworfen. Ich versuche meist auf klassische Arzneimittel zu setzten und z.b homöopathische Mittel und Bio Produkte zu nehmen. 

 

Diesmal dachte Ich aber schreib doch einfach mal darüber das du gerade im Bett liegst, bitte versteht das nicht falsch, ich will hier sicher kein Mitleid. Ich möchte lediglich einfach nur meine Erfahrung damit aufschreiben. Joa also was mach ich so, außer im Selbstmitleid zu versinken, HAHAHAHA, gerade hab ich den Laptop auf mir sitzen und der ist ganz schön schwer auf Dauer. Einer unserer Hunde liegt neben mir und bewacht mich. Dazu schaue ich mir hier und da neue und bekannte Internet Seiten an (Metallkünstler, Steampunker, Maschinenbauer, Schweißverfahren). Dann viel mir heute auf, dass ich ein Buch noch gar nicht fertig gelesen hatte "Lebe begeistert und Gewinne". Ich mag solche Motiviationsbücher, es geht dabei nie um nur ein Thema, sondern alle sind immer übertragbar auf viele Situationen im Leben. Man erkennt sich oft in den Kapiteln wieder und falls nicht erlernt man dadurch neue Erkenntnisse. 

 

Ansonsten liebe ich meinen verstellbaren Lattenrost, an dieser Stelle nochmal Danke an meine Frau Daniela. Damals als wir alles neu gekauft hatten, hab ich noch geschimpft "ich bin doch kein alter Sack, wer braucht einen verstellbaren Lattenrost" und sie sagte "eines Tages wirst du mir danken". Naja dieser "eines Tages" ist in den letzten Jahren leider schon oft eingetroffen :)

 

Und vergesst nicht heiße Zitrone hilft :D

 

 

Gruß euer Florian 

 

PS: Schreibt bitte hier in die Kommentare oder auf Facebook was ihr so tut wenn ihr Krank seit. 

 

 

 

Und die Leute die es Interessiert, ich hau euch hier noch ein paar Links rein von den Büchern die ich so lese :

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Marcel (Sonntag, 12 Februar 2017 20:06)

    Mir ging es letzte Woche so ähnlich. Donnerstag ging es los und am Freitag lag ich komplett flach mit einem grippalen Infekt.
    Ich bin nicht einer der bei jedem Schnupfen gleich zum Arzt rennt aber diesmal war es wieder soweit. Das einzigste was ich dann mache ist auf der Couch oder im Bett liegen und viel schlafen.
    Medikamente nehme ich dann aber auch nicht viel. Wenn es wirklich nicht anders geht mal eine Schmerztablette. Und ansonsten viel Tee mit Honig.

    Wünsche dir eine gute Besserung.